24h Jerusalem - Ein historisches Filmprojekt

Titel:
24h Jerusalem - Ein historisches Filmprojekt
Wann:
Sa, 20. Juni 2015, 05:30 h - So, 21. Juni 2015, 06:00 h
Wo:
Schloss Sacrow - Spiegelsaal-Kino - Potsdam
Kategorie:
Kino im Schloss

Beschreibung

ein dokumentarisches Programm von Volker Heise (Projektregie, Konzept, Idee), Thomas Kufus (Produzent zero one 24) u.v.a.
24h JERUSALEM erzählt einen Tag im Leben dieser einzigartigen Stadt. Die 24-stündige Dokumentation lässt die Zuschauer am Alltag der Stadt teilhaben – angelehnt an das erfolgreiche Fernsehprogramm 24h Berlin.
24h JERUSALEM zeigt die Stadt durch die Augen der Menschen, die in ihr leben und die in ihre Widersprüche verstrickt sind: Juden, Muslime und Christen, Israelis, Palästinenser und Ausländer, Frauen und Männer, Immigranten und Alteingesessene, Gläubige und Atheisten, Nachteulen und Frühaufsteher.
70 Filmteams begleiteten rund 90 Protagonisten im April 2013 mit den unterschiedlichsten Lebensgeschichten bei der Arbeit und in der Freizeit, in enge Wohnungen und großzügige Villen, in Tempel, Moscheen und Kirchen, in israelische Siedlungen und palästinensische Flüchtlingscamps. Mit den Protagonisten erleben die Zuschauer die geschichtsträchtige und umkämpfte Stadt und lernen das Leben in Jerusalem mit all seinen Besonderheiten kennen: ob morgens, mittags, abends oder nachts.

Während der Filmvorführung entführen Sie
Musik, Speisen und Getränke und Gespräch mit den Machern in den Zauber dieser Stadt.

Eintritt
20 Euro, ermäßigt 10 Euro (2x Kaffee + Croissant am Morgen inklusive)
ab 18 Uhr 10 Euro, ermäßigt 5 Euro (1x Kaffee und Croissant am Morgen inkl.)

Kartenbestellung unter karten@ars-sacrow.de
Karten mit 2 Euro Vorverkaufsgebühr erhältlich
1. im Rittersaal Sacrow und
2. im Zeitschriftenladen Kladow
3. In der Stiftungsbuchhandlung Potsdam

Jerusalem kleinerZeitgleich findet im Schloss eine Kunstausstellung statt. Lydia Korndörfer, Gewinnerin des CAA-Mentoren-Stipendiums für kuratorische Praxis führt unter dem Titel „OPENING ON THE FOAM“ eine Auswahl von zeitgenössischen Kunstwerken zusammen, die sich eingängig den gesellschaftlichen und politischen Hintergründen des Schlosses Sacrow und seiner Geschichte nähert.

weiterlesen auf der homepage des Films


Veranstaltungsort

Standort:
Schloss Sacrow - Spiegelsaal-Kino
Straße:
Krampnitzer Straße 33
Postleitzahl:
14469
Stadt:
Potsdam

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.