Die Orgel in der Heilandskirche zu Sacrow

Die Orgel in der HeilandskircheAuf der Westempore der Heilandskirche zu Sacrow befand sich einst die vom Potsdamer Orgelbauer Gottlieb Heise errichtete Orgel mit 5 Registern und angehängtem Pedal. Um den Blick auf die Fensterrosette frei zu halten, war Heise zu der in der norddeutschen Orgellandschaft ungewöhnlichen Prospektgestaltung genötigt, die sich an italienische Orgelbauten der gleichen Zeit anlehnt. Diese Besonderheit blieb auch nach der Umgestaltung des Instruments durch die Firma Alexander Schuke im Jahre 1907 bewahrt.

Während des 2. Weltkrieges durchschlug ein Granatsplitter das Kirchendach über der Empore und machte die Orgel weitgehend unbrauchbar. Das Dach konnte notdürftig repariert werden, die Orgel jedoch wurde teilweise Opfer von Plünderungen. Zeitzeugen berichten, daß sich in benachbarten Häusern gelegentlich Orgelpfeifen als Ofenrohre wiederfanden. Was von dem Instrument den Krieg überdauert hat, wurde wenige Tage nach der Christvesper im Jahre 1961 zusammen mit der übrigen Inneneinrichtung der Kirche mutwillig mit Axt und Säge vernichtet. Von der Orgel blieben allein der Blasebalg und die Orgelbank übrig.

Die Bauausgaben für die Sicherung des Gebäudes und Rekonstruktion des Innenraums mit seiner Einrichtung haben bisher ca. 1,5 Millionen Euro betragen. Für den Wiederaufbau der Orgel konnte trotz zahlreicher privater Spenden nur etwa die Hälfte der benötigten Summe gesammelt werden. Bei dem, was auf der Westempore derzeit an Stelle des herbeigesehnten Instruments zu sehen ist, handelt es sich leider nur um eine Pappatrappe, die das Ergebnis mühevoller Recherchen der Berliner Orgelbauwerkstatt Karl Schuke darstellt.

Der Verein »Ars Sacrow« sieht es als eine seiner Aufgaben an, die Wiedererrichtung der Orgel in der Heilandskirche aktiv voranzutreiben. Durch Veranstaltungen, Aktionen und das Gewinnen von Sponsoren soll der Spendenfluß zu diesem Zwecke gesteigert werden, damit in der Heilandskirche so bald wie irgend möglich wieder Orgelmusik zu hören sein kann.

Zur Heilandskirche kommen Sie hier!

{gotop}

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.